Tag 3

Nachdem der gestrige Abend dann doch etwas länger ging, bleibe ich heute die meiste Zeit zu Hause. Der Himmel ist nach wie vor bewölkt, ab und zu regnet es leicht. Ich verpasse also nicht so viel. Wenigstens finde ich Zeit für den Blog und um mich auf Couchsurfing um eine Couch zu kümmern. Das geht dann doch leichter als gedacht, nach 3 Stunden und 4 Anfragen habe ich einen Schlafplatz in L’viv.

Zum Essen gibt es heute typisch ungarisches Fast-Food: Langos. Ich kenne die Dinger nur vom Jahrmarkt in Salzburg als kleinen Snack. In Budapest sind die Dinger doppelt so fettig und zusätzlich mit Sour-Cream, Käse und Knoblauchsoße verfeinert. Nach einem Stück habe ich auch schon wieder genug und könnte mich ins Bett legen. Der Abend verläuft dann auch so ähnlich. Als Nathalie vom Bücherverkaufen am Flohmarkt zurückkommt, beschließen wir heute nichts Großartiges mehr zu unternehmen, sondern uns gemütlich einen Film anzusehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s