Tag 9

Das Wetter hat sich vom einen auf den anderen Tag extrem verändert. Statt den bisherigen 20 Grad mit Sonne gibt es heute 10 Grad mit relativ starkem Regen. Ich versuche nochmals vor die Tür zu gehen und etwas von der Stadt zu sehen. Nach einer Stunde gebe ich allerdings auf, da meine Hose komplett durchnässt ist und sich der Spaß an der frischen Luft somit stark in Grenzen hält. Am Abend kommen Alex und Andrii wieder von der Arbeit und wir gehen den Abend dieses Mal etwas ruhiger an. Andrii zeigt mir ein paar Fotos von seinen Wanderungen in den Karparten und ich zeige ihm ein bisschen was aus Österreich. Er ist ein begeisterter Outdoor-Mensch, von dem her verstehen wir uns sehr gut. Eine Besonderheit zeigt er mir dann auch noch: den Fight Club in Echt. Andrii macht Kung-Fu und in seiner Freizeit trifft er sich ab und zu mit anderen Menschen in verlassenen Häusern und kämpft – ohne Bandagen und Polster.  Zum Abschluss gibt es einen gefälschten Medowucha (Cognac und Honig). Der schmeckt auch ganz gut, aber ich bin schon gespannt auf das Original. Ich gehe relativ früh ins Bett, da die Fahrt nach Kiev laut Google Maps rund sieben Stunden dauern wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s