Tag 100

Heute besuche ich Louis bei seinem Stand. Er verkauft in einem Einkaufszentrum und auch hier darf man rauchen, ich bin erstaunt. Er erzählt mir, dass das Geschäft schlecht läuft, da er mit seinem Bosnisch Passanten nicht wirklich effektiv ansprechen und zu einem Kauf bewegen kann.

DSC02450

Zu Mittag gönne ich mir einige Bureks. Neben dem Einkaufszentrum wird das lokale Fast-Food sogar pro Kilo verkauft und ist wahnsinnig günstig. Anschließend gehe ich noch etwas durch die Straßen und sehe mir Sarajevo an. Im Internet sehe ich, dass es auch hier Free-Walking-Tours gibt. Als ich dann aber so gegen 17h00 am Treffpunkt erscheine, erzählt mir der Veranstalter, dass die Tour heute nicht stattfindet. Grund dafür ist der Mangel an Touristen, ich bin heute der einzige Interessent.

DSC02447

Die rechte Ferse tut mir noch etwas weh vom gestrigen Marsch, also beschließe ich mit Louis einen ruhigen Abend zu machen. Wir gehen in eine Sisha-Bar und trinken etwas Tee zusammen.

DSC02453

Nach einiger Zeit steht ein Lokalwechsel an und es geht in eine Bar, die sich in einem früherem Kinosaal befindet. Leider sperrt die schon gegen Mitternacht zu und wir machen uns auf den Rückweg. Bevor wir im Hostel ankommen, finden wir noch massenhaft frische Kartons. Da es in letzter Zeit geregnet hat, bin ich froh darum und zerkleinere den Haufen in ein paar handliche Schilder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s